Lade...
 
Drucken

Reise durch Dria

Willkommen! Ihr seid also gewillt, Besonderes und Geheimnisvolles aus Dria zu erfahren? Jaja, mein Neffe erzählte mir bereits von eurer Neugierde in der Taverne. Vergesst, was ihr über Dria bisher erfahren habt. Mir ist zu Ohren gekommen, daß alles falsch ist!

Zunächst muß gesagt werden, daß bisher die Größe Drias völlig überschätzt wurde. Neunhundert Lo in der Breite, siebenhundert in der Länge, so war es einstmals für die Driapada, die einzig umfassende Karte, geschätzt worden.
Halb so groß offenbarte sich die Insel, etwa wie Tikon, als sie von den Mittellanden aus vermessen wurde. Man hatte nämlich im Winter eine Gesandschaft von Dria zum Rat der Mittellande geschickt, um Kontakt aufzunehmen.

Ihr kennt doch die Mittellande? Thaskar, Draconia, Allerland, Tikon, Etraklin sind Euch aber ein Begriff!? Nun, das ist der Kontinent der Mittellande.
Wollt ihr von dort nach Dria reisen, müßt ihr zum nördlichen Meer, dort mit einem Schiff an den Jarltümern vorbei nach Westen segeln. Bei gutem Wetter könnt Ihr in zwei Tagen T'Afhra im Osten Drias erreichen.

T'Afhra - ein interessanter Hafen. Die einzige Hafenstadt Fosantus, die zur Zeit des großen Handels auf Dria, entstand. Einige kühne Clans der K'Elatt schlossen sich zusammen und befestigten die Bucht, bauten Häuser zum Lagern des Frachtgutes und der Schiffsbesatzungen und verdienten viel Geld. Diese Clans wurden seither von den übrigen Nomaden gehasst.

Ach Du je - ihr versteht sicher gar nichts. Also: Fosantu ist ein Land im Osten Drias in dem ein besonderes Nomadenvolk lebt - die K'Elatt. Sie sind die ältesten Einwohner Drias und direkt von den Göttern hier, Otar und Saltah geschaffen.
Besser ihr zweifelt nicht daran, denn die K'Elatt sind ebenso kriegerisch, wie sie gastfreundlich sind. Ich selbst durfte ihre Gastfreundschaft genießen, in meinen Wanderjahren. Gedünstetes L'ihafleisch, geräuchertes Klen'dekholz.... hmm.

Wo war ich? Also, die Götter schufen sie, Otar, der Krieger, Jäger und Saltah die Schöne, Anmutige.
Mir selbst ist ihr Glaube nah. Sie haben nicht nur die K'Elatt, sondern ganz Dria geschaffen. Aus der Sonne heraus brachen sie ein Stück, um es den Meschen urbar zu machen. Direkt aus der Sonne! Das können nur Götter!
Nun, so wurde direkt das erste Zeitalter nach ihnen benannt: OS (Otar{/}Saltah). Nach diesen tausend Ionden... äh... Iohren, nein - Jahren... ihr habt eine seltsame Sprache!

Also nach diesen tausend Jahren brachen Flutwellen von Einwanderern über Dria hinein, die wiederum ihre eigenen Götter mit einschleppten, so hießen die nächsten tausend Ionde Phasfa, das heißt hier soviel wie viele Götter oder so, kommt aus dem wasalischen, glaub ich. Ich müßte mal nachsehen... später!
Da waren sie also, diese Trampel, und machten mit ihrer Unkenntnis die Kultur der K'Elatt kaputt. Die zogen sich so ins heutige Fosantu zurück, allerdings nicht ohne Gegenwehr.

Dazu kam noch die Angst der Menschen vor den Elfen, der Hass der Elfen auf Zwerge und so weiter - kurz: Viele Kriege entbrannten im dritten Jahrtausend, das Zeitalter Truk (Krieg) war über uns hereingebrochen. Bisher stecken wir mitten drin, und immer noch gibt es viele Grenzstreitigkeiten. Doch mit Entdeckung der Mittellande werden sich die hoffentlich bald legen, ein neuer Feind ist in Sicht.

Oh, bitte, versteht mich nicht falsch. Bei Saltah, ich könnte gut ohne Kriege auskommen, aber unser jetziger Landesherr - der Finar - nun, er wohl nicht.
Hier in Estradam, das liegt übrigens Mitten im Süden Drias, will der Fürst ja auch seine beeindruckende Armee einsetzen, wenn sie schon so viele Sonnen gekostet hat.
Momentan leben wir in Frieden, aber Trunos, die Felseninsel im südlichen Meer vor Dria, müßte mal wieder zurechtgestutzt werden. Das gab er zumindest gestern zu Protokoll. Natürlich alles geheim, aber der fürstliche Protokolarius ist mein Vetter...

Doch ich wollte euch ja noch einiges erzählen. Wo waren wir? Kriege! Nun, es ist nicht so, daß sich hier nur Ritter dumm prügeln. Auch die Magier sind da sehr aktiv gegeneinander. Im Kampf um das meiste Wissen, die bestbestückteste Bibliothek und die größte magische Macht hat es zwischen Wasal und Vim, direkt westliche Nachbarländer von hier, oft gefunkt.
Es gab auch mal große Schlachten, so vor hundert Ionden, äh - Jahren. Nun richten sich ihre Bemühungen aber wieder darauf, die meisten Bücher unter ihre Roben zu raffen.

Vim ist noch das beste von beiden Ländern! Man stelle sich vor: Ein Staat, nur von magischen Scharlatanen beherrscht, die Bevölkerung gezwungen, ihre Kinder auf die großen Bibliotheken in Motrolostigo zu schicken, alle dazu verdammt, bei der Hetzjagd um das goldene Wissen mitzurennen! Nein nein, dann lebe ich doch lieber unter Soldaten und einer richtigen Staatsstruktur. Hier ist alles hierarchisch durchdacht und sicher.
Die vier Fürsten halten Estradam zusammen. Und einmal im Jahr wählen sie aus ihrer Mitte den Finar, das Oberhaupt hier. Man weiß wenigstens, von wem man regiert wird. Kein in einer Kapuze verborgenes Antlitz, keine versteckte Gestalt in buckligen Roben, die man nicht einmal kennt, wie in Vim.

Es gibt aber noch bedeutungslosere Länder. Gosh ist eines davon. Es ist ganz im Norden, auf Eis gebaut im wahrsten Sinne des Wortes. Der Verstand ist bei den Bewohnern wohl eingefroren, oder es sind Magier - nun, auf jeden Fall haben sie die Republik Gosh ausgerufen. Was eine Republik ist, werdet ihr fragen. Das tat ich auch.
Ihr Zweck besteht darin, das Volk (also alle, auch den dümmsten Tölpel) in die Politik mit einzubeziehen. Es darf Sprecher wählen (Ja! Ich wollt' es auch zuerst nicht glauben!), die dann in einem Rat zusammensitzen und sich gegenseitig Dinge vorschlagen.
Jeder darf zum Sprecher gewählt werden, j e d e r! Eine Regierung ohne jede Zukunft.
Ganz Dria lacht über Gosh. Ach ja, kennt ihr schon den: Warum haben Gosher so kurze Namen? Damit ihnen beim Aussprechen die Zunge nicht abfriert! Ha Ha Ha Ha, köstlich. Genauso wie den Export von Packeis in den Süden: Als das beladene Schiff in Gortehaard entladen werden sollte, war nur Wasser drin.

Midhgul, das ist übgrigens das Land der Zwerge hier in der Mitte Drias, war zornig, und der König brach die Beziehung zu Gosh wieder ab. Gosh hingegen beteuert, daß das Packeis in handlichen Stücken in Ko in das Schiff nach Gortehaard verladen worden war. Nun, mit Midhgul hätten sie es sich nicht verscherzen sollen...
Zu Midhgul gibt es noch etwas zu berichten: Es hat das Zeitalter Truk eingeleitet.
Die Elfen in Slombard im Westen hatten alle Magien Drias zusammengezogen, um Dria zu vernichten. Sagt zumindest Yagkar, der Säufer in der Spelunke "Silbersonne".
Midhgul mußte natürlich einschreiten, und, bei Otar, sie haben die Gefahr abgewandt.
Sicher, viele starben. Aber die Spitzohren müssen nun mal immer wieder eins auf die Finger kriegen.

Ein Wanderer berichtete mir vor ein paar Monden, - ihr nennt es Sonnen? Nein, Tage, ach ja - also vor ein paar Tagen, daß die Elfen in Slombard wieder einige Menschen überfallen haben. Nun, bisher war der Staat ihnen gegenüber wirklich liberal, aber nun soll härter durchgegriffen werden. Alle Elfen sollen vertrieben werden. Nur wohin mit denen? Solang sie nicht hier nach Estradam oder schlimmer - nach Siltar kommen, ist es mir egal.

Nun, Midhgul hat ja auch was für den Frieden getan! Es hat zum großen Rat alle Staatoberhäupter (von 19 Reichen) Drias zusammengerufen.
Am Jusalsee wurde so schon vieles für den Frieden getan, zumindest seitdem mein Fürst auch hinreist!

Ach du Schreck! Mein Fürst! Über das Plaudern habe ich doch ganz meine Arbeit vergessen! Das Essen muß gleich serviert werden. Oh, wie unhöflich - mein Name war, ist übrigens Tjedrek, fürstlicher Kammerdiener und Essenanrichter.
Ja - aber ich habe euch noch lange nicht alles erzählt! Nun, verbleiben wir so: Wenn ihr in den nächsten Tagen noch Fragen haben solltet, oder einfach mehr erfahren wollt, oder einen Umzug nach Dria plant (ich habe einen Cousin, der soetwas günstig organisieren kann!),so schickt einen Boten zu meinem Halbbruder in eurem Land, der wird es an mich weiterschicken. Wagt euch nicht nach Dria, bevor ich euch nicht nähere Dinge erzähle.Das könnte euch den Kopf kosten!
Nun aber Schluss! Ich muß fort. Besucht mich doch - bald in Dria!


Erstellt von Celissa. Letzte Änderung: Dienstag, 15. Oktober 2013 16:57:03 CEST by Celissa.